Hainererhof

Unser Team

Anna

Ich kümmere mich um das leibliche Wohl unserer Gäste, versuche ein bisschen Ordnung im Haus herzustellen und schreibe einige E-mails. Wenn dann noch Zeit übrig bleibt, widme ich diese meinen 3 Männern. Meine gastgewerbliche Ausbildung machte ich schon im vorigen Jahrhundert! Als ich diese vollendet hatte, beschäftigte ich mich sehr mit meiner Vorliebe für gesunde, natürlich und nachhaltig hergestellte Nahrungsmittel beim Kochen und der vollwertigen Ernährung. Dieses Wissen gebe ich gerne an unsere Gäste weiter und hoffe, dass Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hainererhof erleben.

Bild

Kleiner Martin (senior)

Ich bin Bauer mit Leib und Seele. Ich mache die Heuernte immer bei schönstem Wetter und achte auch bei anderen Tätikeiten vor allem auf die Umwelt und natürlich den Boden. Im Haus bin ich für die verschiedensten Aufgaben zuständig und bereit. Gerne betreue ich die Kinder und versuche ihnen das Leben auf dem Hof näherzubringen. Es bedarf nicht viel, um Kinderaugen nur durch die Angebote der Natur zum Strahlen zu bringen. Natürlich bin ich auch der allererste Ansprechpartner, wenn es um spezielle Wünsche, Fragen oder natürlich auch Beschwerden unserer Gäste geht. Ich freue mich auf viele schöne Erlebnisse mit Ihnen und hoffe Sie sind mit unseren Angeboten mehr als zufrieden!

Bild

Kornel

Ich bin der kleine Bruder von Martin und helfe vor allem Mama in der Küche. Aber natürlich gehe ich auch raus und helfe Vati bei den Tieren und bei anderen verschiedenen Aufgaben, wie zum Beispiel "Holzgehen" oder auch bei der Heuernte. Was das Traktor versenken betrifft, bin ich ein wahrer Meister. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Verarbeitung von Fleisch, weshalb ich auch jetzt im ersten Lehrjahr in Deutschlandsberg Metzger/Koch lerne. Schon jetzt probiere ich viele verschiedene Rezepte aus und versuche sie etwas zu verfeinern oder sogar besser zu machen.

Bild

Großer Martin (junior)

Ich programmiere die Homepage und liebe Technik (außer Drucker). Ich gehe in die siebte Klasse Gymnasium in Tamsweg und spiele nebenbei Harmonika.Inzwischen hasse ich Türen, denn da ich 1,95m groß bin, fliegen mir jedes zweite Mal Türrahmen um die Ohren.

Bild