Hainererhof

Unsere Landwirtschaft

Um die Arbeitsweise in unserer biologischen Landwirtschaft zu beschreiben:"WIA FRIARA" (wie früher) Wir bearbeiten den Hof zwar mit Traktoren und Maschinen, aber die Tiere werden ausschließlich mit Heu und Getreide gefüttert, das wir auf den Feldern ernten, ohne dafür zugekauften Dünger zu verwenden. Die Felder und Äcker werden mit Stallmist gedüngt , auch wird kein Silofutter erzeugt, ausschließlich Heu. Auf den Äckern wächst Roggen und Dinkel für Brot und Mehl für die Küche, und Hafer (sowie die Reste vom Brotgetreide) für die Tiere. Kartoffeln in verschiedenen Farben, und Gemüse.

Bild

Die Tiere am Hof

Rinder

Sie werden im Winter mit Heu und Getreide gefüttert, den Sommer verbringen die Jungtiere auf der Alm und die Kühe auf der Weide vor dem Haus. Sie versorgen uns mit Milch und Fleisch.

Bild

Schweine

Wir haben Mangalizas, die mit Getreide und Nebenprodukten aus der Milchverarbeitung gefüttert werden, daraus entsteht Fleisch, Wurst und Speck.

Bild

Hühner

Sie leben frei am Hof und versorgen sich großteils selbst, dazu gibt's noch Getreide und im Sommer Reste aus dem Garten. Sie übernehmen unsere Eierproduktion, sind im Sommer recht fleißig, aber im Winter machen Ihnen die frostigen Lungauer Temperaturen die Arbeit recht schwer.

Bild

Schafe

Sie werden von den "Jungbauern" betreut, sind im Sommer auf der Weide und liefern uns Fleisch und Schafwolle

Bild

Pferde

Genauer gesagt Noriker, sind die größte Liebe des Bauern, sie freuen sich auch über Abwechslung mit den Gästen

Bild

Hofhund Nelly

Sie bewacht den Hof und wenn sie nicht gerade die Kühe nach Hause treibt spielt sie mit unserer Katze Lucky.

Bild

Lucky

Sie fängt am Acker die Mäuse und ist mit Nelly das "meistgestreichelte" Tier am Hof

Bild